Frauentaler Weg

Frauentaler Weg © Albrecht Steindorff

Radroute Frauentaler Weg – Bamberger Straße – Spargelfeldweg erhalten!

CSU und Grüne haben im Nürnberger Stadtrat beantragt, die Lücke in der Bamberger Straße zwischen Spargelfeldweg und Schnepfenreuther Hauptstraße zu schließen in Form eines „Durchbau light“.

CSU und Grüne haben im Nürnberger Stadtrat beantragt, die Lücke in der Bamberger Straße zwischen Spargelfeldweg und Schnepfenreuther Hauptstraße zu schließen in Form eines „Durchbau light“ (siehe hier Punkt 3). Dadurch soll u. a. die Schleswiger Straße von Autoverkehr entlastet werden. So würde es u. a. möglich, mit dem Auto von der Marktäckerstraße bzw. Schleswiger Straße über den Frauentaler Weg und die Bamberger Straße zur Erlanger Straße oder Marienbergstraße zu fahren.

Der Frauentaler Weg ist heute eine wichtige Route für den Radverkehr, das steht auch in den Stadtratsunterlagen. Das gleiche gilt für die Bamberger Str. bis zum Spargelfeldweg. Die Stadtverwaltung hat schon darauf hingewiesen, dass bei einem Vollausbau der Bamberger Straße und des Frauentaler Wegs auch die Anlage neuer Radwege notwendig wäre. Dies trifft unseres Erachtens auch bei einem „Durchbau light“ der Bamberger Straße bis zum Frauentaler Weg zu.

Auch wenn es nur eine allmähliche, quasi schleichende Zunahme des Kfz-Verkehrs auf diesen Straßen gäbe, würde dies zusammen mit dem landwirtschaftlichem Verkehr und dem heute schon vorhandenen Kfz-Verkehr die Situation für den Radverkehr in diesem Bereich unangenehmer, auf die Dauer unerträglicher und auch unsicherer machen.

In einem Schreiben an die Mitglieder des Stadtplanungsausschusses haben wir daher darum gebeten, einen „Durchbau light“ der Bamberger Straße immer nur zusammen mit der dann notwendigen Schaffung neuer autoarmer oder autofreier Radrouten zu betrachten, die auch allwettertauglich sein müssten.

Die Radrouten im Knoblauchsland sind einerseits für den Alltagsverkehr wichtig; sie machen es möglich, abseits der Hauptverkehrsstraßen mit ihren recht schwer erträglichen Verhältnisses zu fahren; sie helfen Umwege zu vermeiden, die motorisierten Fahrzeugen keine Probleme machen. Andererseits sind sie aber auch für den Freizeitverkehr wichtig. Sie ermöglichen damit Naherholung im fast noch städtischen Bereich und helfen mit, den Kfz-Verkehr ins Umland zu Naherholungszwecken zu begrenzen. Sie ermöglichen Erholung und Bewegung ohne größeren Zeitaufwand für die Anreise. Sie sind damit auch ein Ansatzpunkt im Kampf gegen die Bewegungsarmut.

Bei Vorstößen für neue Radwege oder Radrouten verweist die Stadtverwaltung z. Zt. regelmäßig auf die geplanten „Radvorrangrouten“. Die würden in diesem Fall aber nicht weiter helfen, da sie zu weit abseits von diesem Bereich liegen.

Downloads

Ausschnitt Fahrradstadtplan

Ausschnitt Fahrradstadtplan

Copyright: Stadt Nürnberg

973x835 px, (JPG, 205 KB)

Verwandte Themen

Radfahrer*in in der Nacht

77% der Räder voll beleuchtet

Bei der Beleuchtungszählung im November 2021 waren 77% der Räder, die Zählerinnen und Zähler des ADFC Nürnberg bei ihren…

Foto von OB Marcus König

Fragen der Mitglieder an OB König zu 3 Jahren Mobilitätsbeschluss

Zu drei Jahren Mobilitätsbeschluss im Januar 2024 haben wir Fragen unserer Mitglieder an den OB Marcus König gerichtet.…

Übersichtskarte SimRa für Nürnberg

Neue SimRa-Karte für Nürnberg - Sicherheit im Radverkehr

SimRa-Projekt dokumentiert 2.700 Beinahunfälle beim Radfahren im Stadtgebiet in Nürnberg.

Stellen in Nürnberg, wo Radwege im Nichts enden

Radwege, die im Nichts enden

Zu viele Radwege in Nürnberg enden im Nichts - nach einem Aufruf auf Social Media haben wir über 50 Stellen in Nürnberg…

Radwegende an der Oelser Straße heute.

Radwege an der Oelser Straße – eine gute Sache

Am 17.03.22 beschäftigt sich der Verkehrsausschuss mal wieder mit der Radwegplanung für die Oelser Straße. Dort gibt es…

Logo der Radverkehrskampagne Nürnberg steigt auf

Nürnberg steigt auf 2030: Kampagne der Stadt Nürnberg beschlossen

Der für Verkehr zuständige Ausschuss des Stadtrates hat in seiner Sitzung am 7. Juli 2022 ein Maßnahmenpaket zur…

Fahrradfreundliche Ampelschaltungen sind nicht nur „Gimmicks“

Das Verkehrsplanungsamt Nürnberg nennt fahrradfreundliche Ausstattung von Ampelschaltungen „kleine Gimmicks“…

Präsentation des Mobilitätsbeschlusses

Zwei Jahre Mobilitätsbeschluss: was läuft?

Vor zwei Jahren, am 27. Januar 2021, gelang es der Initiative Radentscheid Nürnberg, getragen von 26.000 Unterschriften,…

Mehr Platz für’s Rad in der Zollhausstraße!

In der Zollhausstraße wurden im Zuge der Straßensanierung neue Radstreifen angelegt. Der Autoverkehr musste dafür Platz…

https://nuernberg.adfc.de/artikel/radroute-frauentaler-weg-bamberger-strasse-spargelfeldweg-erhalten

Bleiben Sie in Kontakt